Normalerweise werden Anybook Audiostifte im Rahmen einer logopädischen Behandlung eingesetzt, um das Sprechen zu trainieren.

Die myofunktionelle Therapie zielt jedoch auf den Aufbau von bestimmten Gesichtsmuskeln, wie z.B. der Zunge, ab. Trainiert wird hier nicht die Sprache an sich, sondern zum Beispiel die Lage der Zunge. Die korrekte Lage der Zunge sorgt dann z.B. dafür, dass S- oder CH-Laute klar und korrekt ausgesprochen werden.

Dabei kann man auch den Anybook Audiostift als Hilfsmittel einsetzen. Häufig ist die myofunktionelle Therapie dadurch gekennzeichnet, dass die Patienten bestimmte Übungen der Gesichtsmuskeln etliche Male pro Tag wiederholen müssen, und eine bestimmte Haltung einige Sekunden lang halten müssen.

Problem: Vor allem Kinder können sich oftmals die verschiedenen Übungen nicht merken und die Zeitspanne korrekt einschätzen.

Hier kommt der Anybook Audiostift ins Spiel: Indem man die von der Logopädiepraxis ausgehändigten Trainingsanweisungen vertont und die Trainingszeit sozusagen in Echtzeit mit aufnimmt, können auch Kinder schon selbstständig üben.

Ein Anwendungsbeispiel: Man kann eine Aufnahme wie folgt durchführen:

„Drücke Deine Zunge kräftig zwischen Oberlippe und obere Zähne. Halte die Position für 10 Sekunden. Auf die Plätze, fertig los!     —     Halte die Position   —   Noch ein bisschen   —   Geschafft!“.

Auf diese Art und Weise weiß das Kind, was es tun soll und wie lange es üben soll. Bei der nächsten Sitzung kann die Logopädin oder der Logopäde die nächsten Übungen auf den Stift sprechen.

Der Motivationseffekt des Anybooks wirkt auch hier, so dass Kinder sich häufig freiwillig an die Übungen herantrauen. Probiert es ruhig aus!