Zielgruppe: Förderschule, KiTa, DaF, DaZ

Ziel: Die Klammerkarten fördern die auditive Wahrnehmung. Durch das Hören und Merken der gehörten Sequenzen wird die auditive Merkfähigkeit geschult. Ebenfalls wichtig für die Aufgabe ist das genaue Zuhören, da die Begriffe in allen drei Lösungsmöglichkeiten vorkommen, allerdings in einer anderen Reihenfolge. Die Begriffe stammen aus dem Grundwortschatz. Ich selbst habe die Begriffe ohne Artikel aufgesprochen, da die Merkfähigkeit einiger meiner Schüler: innen noch sehr begrenzt ist.

Das Material gibt es in drei Niveaustufen: Hören und Merken von 3 Wörtern, Hören und Merken von 4 Wörtern, Hören und Merken von 5 Wörtern

Vorbereitung:

Vorab:

– Klammerkarten ausdrucken

– Karten an der gestrichelten Linie knicken, sodass die Lösung (korrekte Reihenfolge der Klammern) auf der Rückseite ist

– AnyBook-Sticker auf die Karten kleben und besprechen

– Material laminieren

– Farbige Klammern bereitlegen (blau, rot, grün)

Durchführung:

Die Schüler: innen hören mit Hilfe des AnyBook Readers nacheinander eine Kombination an Begriffen ab. Diese gilt es sich zu merken (Grüne Klammer: Eis – Sonne – Nest) und auf der Klammerkarte zu suchen. Hier ist neben der Schulung der Merkfähigkeit auch das genaue Zuhören gefragt, da die gehörten Begriffe in allen drei Lösungsmöglichkeiten vorkommen, jedoch in verschiedenen Reihenfolgen. Das Kind steckt die grüne Klammer an die gehörte Kombination an Begriffen. Wenn alle drei Kombinationen gehört, gemerkt und mit einer Klammer versehen sind, wird die Karte umgedreht und die Lösung können per Selbstkontrolle kontrolliert werden.

Quellen:

Das Material stammt von koala.ty_teaching. Sie ist Sonderpädagogin an einer Förderschule für den Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Das Material setzt sie in ihrem zweiten Schuljahr ein. Ihr findet sie auf Instagram unter @koala.ty_teaching.

Verwendete Cliparts: WorksheetCrafter.

Download Material